Verfasst von: geartard | April 30, 2011

Eagle Industries (unbekannter) Plate Carrier in AOR1

Hier eine Vorstellung des Eagle Industries Plate Carriers. Das Tarnmuster nennt sich AOR1/ Digi2 und ist aktuell in Europa noch vergleichsweise selten anzutreffen.

Die Gesamtansicht. Es fallen die breiten Schulterpolster auf. Diese können abgenommen werden. Auf ihnen befinden sich je zwei aufgeklettete elastische Halterung, welche wiederum jeder über drei Schlaufen verfügen. Eine kleine Nützlichkeit für Knicklichter oder weiteren Kleinkram, der sonst verloren geht.

Das Front Panel. Hier gut zu sehen das Klett auf den obersten Schlaufen und deren Zwischenräumen. Im äußeren Flap befindet sich eine Kletttasche. In diese kann ein extra dafür hergestelltes 3 Mag Shingle geklettet werden. Auch interessant: Im Gegensatz zum LBT-6094 sind die beiden oberen Schlaufen rechts und links der oberen Klettfläche gerade angenäht. Bei der LBT- Version sind diese schräg angewinkelt.

Das Back Panel. Hier befinden sich Fastex- Schnallen zum Befestigen des Eagle Hydro Carriers. Ebenso zu sehen das Paracord am äußeren Cummerbund, welches als Öffnungshilfe dient. Ein nützliches Detail, das bereits aus dem LBT-6094 bekannt und geschätzt ist.

Die Innenansicht im Überblick. Hier fällt der innere Cummerbund auf,.Dieser ist ebenfalls im AOR1 Pattern gehalten ist. Ebenso sieht man sieht viel Klettflächen, deren Verwendung nicht gänzlich von uns geklärt werden konnte.

Das Back Panel im Detail. Hier sehen wir die beiden Taschen im äußeren Cummerbund genauer. Sie können beispielsweise ein Messer mit Scheide aufnehmen. Jeweils daneben befinden sich die Aufnahmen für die kleinen Side SAPI Plates.

Die Rückansicht des Front Panels. Unspektakulär, hier sieht man gut das großzügig eingenähte Klett.

Zum Abschluss darf eines nicht fehlen – das Label.

Insgesamt fällt auf, dass der Plate Carrier an sich relativ klein wirkt. Die Bezeichnung der Größe, welche laut dem Label mit „S/M“ angegeben ist, tendiert eher zum „S“. Einen Test, welche SAPIs hier reinpassen, ist zum aktuellen Zeitpunkt nicht möglich. Wie in der Beschreibung angesprochen, ist der Eagle DPC vom London Bridge Trading LBT-6094 inspiriert.

Welches Modell ist es nun?
Eine Abweichung zum Eagle Industries D-PC ist erkennbar. Das Label des D-PCs ist anders. Diese Bilder stammen aus einem Verkaufsthread bei Gearwhore.org.
Möglicherweise ist Eagle Industries auch bei einem Lieferengpass in der Produktion des LBT-6094 eingesprungen. Diese Information haben wir bei hier bei Arnies Airsoft erhalten.
Für eure Mithilfe sind wir dankbar!

Des Rätsels Lösung:
Ein kleines Update zu diesem Artikel. In der Zwischenzeit haben wir herausgefunden, worum es sich handelt. Klickt dazu hier.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: