Verfasst von: geartard | August 8, 2011

Monochromes Grün – Part 2: Adventure Lights VIP & Phoenix 1.5 IR Beacon

Zunächst wollen wir unser Fotomodel kurz im Nachtsichtblick ansehen. Getragen sind eine Einsatzkombi von TruSpec in grün, eine Eagle Industries Mar- CIRAS mit Eagle Double Magazine Pouches, Eagle Industries SFLCS MBITR Pouch, Eagle Industries New Gen IFAK in Multicam, Benchmade Strap Cutter in Foliage Green Pouch, Eagle Industries Modular Assault Pack, Eagle Industries Escape and Resistance Bag, Oakley Assault Boots, ein SDS MICH 2000 mit ESS NVG Profile Goggles und selfmade Klettflächen. Am Helm befinden sich zusätzlich eine einfache AN/PVS-7/14 Mount und ein Rhino Arm. Diese Headwear haben wir euch bereits vorgestellt. An den Händen befinden sich simple Nomex- Handschuhe in Sage Green.

Unsere heutigen Kontrahenten im Themenbereich der Night Vision Accesoires sind das Adventure Lights VIP IR Light (Naval Warfare Version) und das Phoenix 1.5 IR Beacon. Ein Review zum VIP IR Light findet ihr hier unserem Blog, ebenso auch Videos davon. Als Nachtsichtgerät diente uns das AN/PVS-14, was hier vorgestellt ist.
Ein eigenes Review zum Phoenix 1.5 IR Beacon haben wir noch nicht erstellt. Ihr findet das Beacon in verschiedenen US- Shops, wie beispielsweise Tactical Night Vision Company (TNVC). Ein ausführliches und vor allem deutschsprachiges Review ist hier im Spartan.at- Blog zu finden.
Das Beacon werden wir in Kürze selbst vorstellen, denn dieses kleine und vergleichsweise unspektakulär wirkende Blinklicht kann mehr als nur den Nachtsichtblick erhellen.

Nice 2 know:
Das Wort Beacon erinnert beim Einstieg in den Themenbereich an einen Schreibfehler des Wortes Bacon, was übersetzt Speck bedeutet. Nun wissen wir aber, dass Speck keine nennenswerten infraroten Emissionen von sich gibt, sondern sich besser als Geschmacksnuance auf einem Burger eignet.
Beacon bedeutet übersetzt hingegen Blinklicht. So lassen sich beispielsweise auch andere Produkte wie das Guardian Mockingbird unter dem Begriff Beacon zusammenfassen.

VIP IR Light:
Das VIP IR Light von Adventure Lights befindet sich links oben im Brustbereich des CIRAS. Der gezeigte Modus ist der IR- Modus, welcher in unserer Version (Naval Warfare) immer blinkt.

Phoenix IR Beacon 1.5:
Das erste Bild verdeutlicht die Entfernung unseres Models vom Fotografen. Die Entfernung beträgt ungefähr 50 Meter. Der rote Pfeil verdeutlicht unser Model im Gelände. Das IR Beacon ist auf der Rückseite des Helmes in einer selbst hergestellten Halterung befestigt.

Nun das aktivierte IR Beacon.

Das denken wir über die beiden Kontrahenten im IR- Bereich:
Auch hier trifft eine alte Weisheit zu: Beide Geräte haben ihre Vorteile, beide haben ihre Nachteile. Das VIP IR Light hat natürlich den tragenden Vorteil, dass man mit ihm ein sichtbares Licht emittieren kann, mit dem IR Beacon geht das, wie der Name schon verrät, nicht.
Das VIP IR Light ist dafür vergleichsweise schwer aber durchaus robust. Das IR Beacon wiegt sehr, sehr wenig. Das meiste Gewicht bekommt es erst durch die 9V Blockbatterie, welche zum Betrieb notwendig ist. Der Leuchtkörper ist dennoch sehr robust und kann bei Bedarf auch unter Wasser genutzt werden. Feuchtes und nasses Wetter stellen für das IR Beacon also kein Hindernis dar.
Der entscheidendste Unterschied und der tragendste Vorteil des IR Beacons ist allerdings die Zweckerfüllung, zumindest im infraroten Bereich. Das Beacon ist wesentlich heller und somit auch bei noch so widrigen physischen Verhältnissen sichtbarer als das VIP IR Light. Nicht nur Personen, sondern auch Bodenfahrzeuge wie Personenkraftfahrzeuge könnte man mit dem IR Beacon damit problemlos markieren. Die extreme Helligkeit des IR Beacons ist laut Angaben der verschiedenen Shops auch durch Bekleidung noch zu sehen, selbst wenn diese mehrlagig sein sollte.
Alles in allem haben beide Lichtgeräte ihre Existenzberechtigung. Das VIP IR Light ist ein Allrounder, diesen trägt man am besten ständig auf der 2nd Line oder 3rd Line. Das Phoenix 1.5 IR Beacon ist der Spezialist, man kann es aufgrund der geringen Größe und des Federgewichts ideal als Notfalllicht im Escape & Evasion Kit (E&E) bzw. Survival Kit mit sich führen. Ebenso kann es den weniger stabilen ACR Electronics MS-2000M Distress Marker für den Einsatz im infraroten Bereich ersetzen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: