Verfasst von: Robi | Januar 5, 2012

Erste Fuhre SFLCS Stuff

Da ich für mein neues Projekt (MarSOC 2011) SFLCS-Gear benötige, fing in den letzten Wochen das Kaufen an. Hier die erste Ausbeute, welche aus einem SFLCS MBITR Pouch von Eagle Ind., einem SFLCS Double Mag Pouch von EI und einem SFLCS Single Mag Pouch von EI besteht.


Die Mag Pouches sind ja relativ unspektakulär. Die Gummis sind bei dem Single Mag Pouch super lasch (also super einfach die Mags rein und rauszubekommen), also haben wir noch das Gummi als Halterung für unser CAT-Tourniquet missbraucht, wie man es ab und zu sieht.

Die Label sind wie folgt aufgebaut: Als erstes der Name des Produkts (1.&2. Zeile). Dann folgt auf der 3. die Contract No. und darunter die NSN-Nummer der Pouch. Zuletzt kommt das Produktionsdatum & der Hersteller EI (=Eagle Industries).

So lasch die Gummis beim Single Mag Pouch waren, umso enger waren sie bei unserem Double Mag Pouch. Mit Mühe ging ein Magazin rein. Als sich nach einer Woche Dehnung (Alle Magazine rein + Batterien unter die Gummies) noch immer nichts änderte haben wir einfach die Gummis abgeschnitten.

Dann noch der etwas interessantere MBTIR Pouch. Eigentlich gibt es 2 verschiedene MBITR Pouches die in den LCS vorhanden sind. Einmal der „Standard“ von Eagle Ind. und einmal der etwas anders aussehen von Allied Ind., der eine Öffnung an der Seite vorweist. Dieser hier sieht vom Design aus wie der von Allied Ind. (der einzige Unterschied ist das bei dem von Allied Ind. die Schnalle direkt auf dem Pouch angehnäht ist und nicht wie hier auf einem Gurtband) ist allerdings von Eagle Ind. gefertigt, was man an dem Tag mit den Zahlen erkennen kann, welches nur Eagle Ind. verwendet. Zuerst dachte ich fälschlicherweise, dass dieses Modell von Zoe Chugg, die einen Shop bei eBay leitet und (familiäre) Kontakte zu Eagle Industries besitzt, bei Eagle in Auftrag gegeben wurde um Sammler zu täuschen. Allerdings kontaktierte mich der 2. Besitzter des Pouches und versicherte mir er stamme aus einem SFLCS Paket. Nach einwenig recherche fanden sich auch Bilder von SOCOM angehörigen mit diesem Pouch. Erkennungszeichen ist wie gesagt die auf einem Gurtband befestigte Schnalle.


Hier der Pouch neben einem weiteren Eagle Ind. Pouch im „Allied Design“ nur handelt es sich bei dem Pouch daneben um ein Exemplar in Coyote Brown aus dem FSBE2-System
Hier ein Angehöriger des USASOC mit dem Eagle Ind. Pouch im Allied Design.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: