Verfasst von: geartard | Januar 10, 2012

Warum tragen amerikanische Soldaten auch ab und zu eine afghanische Flagge?

Beim täglichen Up2date- Bleiben auf der Internetvideoplattform YouTube stolperte ich über ein Video namens „The Hashish Army – Afghanistan“. Thematisiert ist die amerikanische Strategie das Land Afghanistan durch eine Sicherheitssektorreform nach Abzug der Soldaten unter ISAF- und OEF- Mandat zu stabilisieren. Neben der Bekämpfung von Korruption und Beseitigung einer offensichtlichen terroristischen Bedrohung (um nur ein paar herrausragende Punkte zu nennen), ist es auch notwendig die personelle Komponente der staatlichen Exekutive zu reformieren. Neben dem Stellen von wehrrelavantem Material (Waffensysteme, Munition, militärische Infrastruktur,…) für das Personal ist auch eine umfassende Ausbildung der Polizisten und Soldaten erforderlich. Nach NATO- Definition lautet die Bezeichnung für die mit der Ausbildung beauftragten Soldaten „Operational Mentor and Liasion Teams“ (OMLT). Diese OMLTs werden von verschiedenen Nationen der ISAF gestellt. Auch die deutsche Bundeswehr leistet hierzu einen beachtlichen Beitrag.
Das Video, welches ich mir angesehen habe, zeigt Soldaten des United States Marine Corps im Jahre 2008, welche afghanische Soldaten in Zugstärke, die Grundlagen der Patroiulle vor Ort ausbilden sollen und dabei massiven Problemen ausgesetzt sind wie Demotivation der Soldaten, Mängel der körperlichen Leistungsfähigkeit oder falsche Umgang mit den ihnen anvertrauten Waffen und Material. Vor allem aber, und daraus resultiert auch der Titel des Videos, behindert der Konsum von Rauschmittel wie Haschisch massiv das Voranschreiten eines geregelten Ausbildungsganges. Hier stach mir etwas ins Auge. Der Platoon Leader nämlich, in der Funktion eines „Embedded Tactical Trainer“ (ETT), trägt auf der Brust einen Patch.

Hier eine Vergrößerung.

Dabei handelt es sich um eine Abwandlung der Nationalitätsflagge des Landes Afghanistan. Nachfolgend zwei Bilder der afghanischen Flagge, wie sie als Aufnäher getragen wird.


Die Bilder wurden hier entnommen. Man erkennt auf dem Foto neben den Nationalfarben goldene oder gelbe schweifartige Ornamente auf der Flagge. Diese wandeln den Patch von der Nationalitätsflagge leicht ab. Aufgrund der geringen Auflösung des Videos ist dieses entscheidende Details nicht eindeutig erkennbar. Ihr wisst mehr? Über einen Kommentar oder eine Nachricht per Mail freuen wir uns!

Mein Interesse an diesem kleinen Detail war ins Zentrum meiner Aufmerksamkeit gewandert. Im Zuge des weiteren Research fand ich, wie vorher angenommen, mehr Bilder. Von diesen zeige ich nachfolgend ein paar Motive mit der dazu erschienenen Bildbeschreibung.

Members of the combined assault force conduct operations near the Marawara District in Eastern Afghanistan.

Members of the Afghan National Army Commandos rehearse actions exiting an aircraft on Bagram Airfield, Afghanistan in preparation for a hit on a time sensitive target just outside of Bagram Airfield, May 11.

Diese beiden Bilder stammen von Shadowspear.

Hier sehr schön im letzten Bild zu sehen ist der ANA Commando Patch. Nachfolgend eine Abbildung dessen; der Patch selbst wird bei den ANA Commandos in Verbindung mit dem Tab „COMMANDO“ getragen.

Einen entsprechenden Fund in einem PicView mit MarSOC Marines war bei uns im Blog bereits kurz zu sehen. Das Bild mit dem Patch und dem Tab auf der BDU stammt von den Foren von MP.net und erschien im Juni 2010.

Am Ende steht natürlich wieder eines und das ist die Frage nach dem Sinn und dem Warum.
Diese lässt sich vergleichsweise leicht beantworten, lässt man Vorurteile und Eitelkeiten fallen und besinnt sich zurück auf die eigentliche Funktion eines solchen Abzeichens. Diese liegt neben dem Zwecke der Repräsentation nach außen für Dritte (also Unbeteiligte) für die Beteiligten zum Erzeugen von Sympathien und einem Zusammengehörigkeitsgefühl. Im Falle der oben zu sehenden ETTs tragen die Marines ihre zugeteilte MCCUU in MARPAT Woodland, die ANA Soldaten hingegen ihre grün- grauen Uniformen. Uniformität ist ein Zeichen von Zusammengehörigkeitsgefühl und geht über das Sympathieverhalten hinaus, da diese den äußeren Zwang des Zusammensein- Müssens im Rahmen eines Militäreinsatzes zumindest dämpft. Die Uniformität der Teileinheit ist durch die Uniformierung hier also nicht gegeben.

Wie in den nachfolgenden Bildern der sogenannten Combined Assault Force zu sehen, tragen sowohl die Afghan Commandos wie auch die zu der Ausbildung befohlenen Embedded Tactical Trainer die BDU in Woodland. Hier wird das Gefühl der Zusammengehörigkeit stärker anwachsen, geht man von oben formulierten Synergieeffekten der Uniformität aus. Die Strategie scheint sich in der Richtung entwickelt zu haben, hält man sich vor Augen, dass das erste Bild im Jahre 2008 entstand und die weiteren Bilder bereits von 2010 sind. Natürlich kann dem auch die größere Freiheit der Ausrüstungswahl innerhalb eines Deployments liegen oder sogar die gern titulierte „Narrenfreiheit“ von Spezialkräften. Das lässt sich aufgrund dieser Beobachtungen noch nicht sagen und ist für meine Ansprüche ein „Lückenfüllerargument“, das gerne dann rausgeholt, wenn das eigene Wissen an seine Grenzen stößt. Eine solche Haltung lehne ich prinzipiell ab, denn militärische Notwendigkeiten brechen sich nicht gänzlich an Notwendigkeiten des Einsatzes. Diesbezüglich kann ich nur zu einem ermuntern – stay tuned!

Ein ähnliches Bild fand ich auch kürzlich in einem Video über deutsche Soldaten der Bundeswehr, welches vom Zweiten Deutschen Fernsehen (ZDF) ausgetrahlt wurde.

Der obere der beiden Patches hat als Grundlage die oben gezeigte quadrische Afghanistanflagge mit stilisierten Bergkämmen darauf.
Diese Soldaten haben ihren Einsatzraum im afghanischen Baglan und sind Angehörige des PzGrenBtl 212 mit Stützpunkt in Augustdorf.

Wer an der Arbeit der OMLTs interessiert ist, kann beispielsweise A Battlefield Tourist verschriftliche Eindrücke des Reporters David Tate einverleiben. Auch bietet die Webseite des kanadischen Militärs einige gute Infos.

Das Video kann hier vollständig eingesehen werden.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: