Verfasst von: geartard | Januar 20, 2012

MSA TC-2000 Helm mit Skydex Chinstrap

Es ist bekannt, dass das Gros der ballistischen Schutzhelme für das USSOCOM, sofern es es sich dabei um Helme mit dem Schnitt TC-2000, TC-2001 oder TC-2002 von der Firma Mine Safety Appliances (besser bekannt unter ihrem Kürzel MSA) hergestellt werden. Diese verfügen werksseitigen über einen schwarzen Chin Strap bzw. auf deutsch Kinnriemen. Im Laufe der vergangenen zwei Jahre sind diese standardmäßigen Kinnriemen zunehmend durch die weitaus effektiveren OPS CORE Chinstraps, namentlich das Modell X- Nape und H- Nape, verdrängt worden. Dieses sogenannte HeadLoc Retention System dient zum verbesserten Tragekomfort und höherer Stabilität im Umgang mit kopfmontierten Nachtsichtsystemen. Dennoch kommt es vor, dass der gute alte schwarze Kinnriemen hin und wieder in Video oder Fotos zu sehen, welche Impressionen von zu absolvierenden Qualifikationslehrgängen oder Leistungsüberprüfungen zeigen.

In einem Videozusammenschnitt, welcher verschiedene Stationen der Ausbildung von angehenden US Navy SEALs zeigt, bin ich bei folgender Szene aufmerksam geworden.

Wie es der Zufall so will, hat sich der Kinnriemen des gezeigten Soldaten verdreht und es wurde ein Logo sichtbar, das nicht dem eigentlich zu erwartenden MSA Logo entspricht.

Hierbei handelt es sich um das folgende Logo.

Es gehört zur US- amerikanischen Firma Skydex, welche seit wenigen Jahren als Rüstungszulieferer mit dem Schwerpunkt von Polsterungen und schockabsorbierenden Einlagen bekannt ist. In diesem Zuge hat Skydex auch ein sogenanntes Liner Kit entwickelt, welches zum Upgrade der Helmet Shells von PASGT- und LWH- Helmen dient. Diese können mittels Liner Kit aktualisiert werden, in dem der Innenhelm und der 2- Punkt- Kinnriemen (bzw. der Gentex USMC Helmet Strap im LWH, sofern dies gewünscht ist) entfernt werden und duch eben jenes Kit ersetzt werden. Auch der ältere Gefechtshelm bekommt so den Tragekomfort der TC-200X Helme.

Wie es der Zufall so will habe ich den oben abgebildeten Helm einmal unbewusst nachgebaut. Dieser Umstand ereignete sich, als ich eine leere Helmet Shell (auch Helmglocke genannt) ohne Chin Stap und ohne Pads erstand. Es handelt sich hierbei um einen Helm der Firma MSA.
Um den Helm tragen zu können, besorgte ich mir über die Onlineauktionsplattform eBay einen vergleichsweise preiswerten Ersatz, nämlich das Skydex Ballistic Helmet Pads Kit. Diese Entscheidung war eher dem Umstand der hohen 2nd Hand Preise der MSA Chinstraps geschuldet. Diese schwarzen und ungleich besseren Straps erfreuen sich in der Battle Display Szene einer gewissen Prominenz. Weiterhin ist das Angebot begrenzt und benötigt einigen Suchaufwand mehr.

Hier zwei Impressionen aus meiner eigenen Sammlung dazu:

Ein MSA Chinstrap sieht so aus:

Wir haben ein den MSA Helm, von dem dieses Foto entstammt, bereits im Blog zu sehen. Allerdings handelt es sich dabei um ein Review der Norotos Three Hole Shroud und dem Norotos TATM (short). Besagtes Review ist hier verlinkt.

Trotzdessen es im eröffnenden Screenshot bereits mehr als deutlich zu sehen ist, findet ihr hier das entsprechende Video auf YouTube. Die anderen Teile entnehmt ihr einfach aus den Videovorschlägen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: