Verfasst von: geartard | August 16, 2012

S&S Precision Manta Strobe – Die Helmschnecke

Heute greifen wir im Gearnerds Blog erneut das Thema IFF (Identification Friend – Foe/ Freund-/ Feindkennung) auf. Im Zeitalter vor der Handlichkeit von Batterien und Akkumulatoren sowie vor der Evolution der Nachtsichtfähigkeit passierte IFF mit einfachsten Mittel wie zum Beispiel der Parole. Als einfaches Beispiel für die Parole dient der Anruf „Donner“ bzw. „thunder“ auf den Unbekannten. Als Antwort zur Freundkennung sollte der Angerufene mit „Blitz“ bzw. „flash“ antworten. Tat die Person dieses nicht, sei es weil die Parole unbekannt ist oder weil die Rekationszeit zu kurz war, riskierte sie durch freundliche Vernichtung ihr Leben zu verlieren. Dieses Beispiel wurde im Juni 1944 während der US- Invasion in Europa, genannt D- Day, übernommen. Wer spontan Lust auf mehr Details zu dem Thema hat, kann sich die HBO- Serie „Band of Brothers“ einverleiben. Dort wird eben genannte Parole ebenfalls insziniert.
Die technischen Neuerungen haben die Parole keinesfalls verdrängt, sondern allenfalls ergänzt. Eine dieser Ergänzung sind die sogenannten Strobe Lights. Diese liefern ein Blitzlicht zur Kennung gegenüber eigenen Kräften. Wir haben euch bereits zu der Thematik unter anderem das sehr beliebte Adventure Lights VIP Light vorgestellt. Heute stellen wir euch ein ähnliches smartes Strobe Light vor:

S&S Precision Manta Strobe Light

Der US- Hersteller S&S Precision ist in unseren Gefilden gut bekannt. Das ebenfalls sehr beliebte S&S Precision V-Lite AIMS oder den Plate Frame sind hier bereits zu finden. Das Manta Strobe Light gibt es in zwei verschiedenen Ausführungen. Zum einen die zivile Version, welche lediglich über grünes Licht verfügt und zum anderen die militärische Version. Diese hat neben dem grünen Licht auch Licht im IR- Spektrum. Kommen wir nun zum Bildmaterial.

Überblick:
Das Design darf mit Fug und Recht als innovativ und intuitiv bezeichnet werden. Die stromlinienförmigen Bauweise lässt das Manta wie eine Schnecke ohne Haus wirken. Daher wird es auch gerne als „snail“ bezeichnet.
Die LEDs für das Licht befinden sich im vorderen, flach aufsteigenden Bereich des Mantas.
Vorne befindet sich ein zweikanäliger Durchlass. Hier kann das Manta mit Hilfe von einer dünnen Kordel zusätzlich gegen Verlust gesichert werden.

Seitlich zu sehen ist ein Schalter. Dieser wird per Druck aktiviert und ist beidseitig.

Hinten befindet sich der Schraubverschluss des Batteriefaches. Der Verschluss ist gleichzeitig der An-/ Ausknopf.

Auf der Unterseite ist werksseitig Klett aufgeklebt. Dieses ermöglicht beispielsweise die Montage auf Helmen. Dafür ist das Manta vornehmlich auch gedacht. Beispielsweise bietet der Ops- Core FAST Helmet bereits im Auslieferungszustand eine Klettfläche, welche den groben Umriss des Manta Strobes hat.
Der nach innen abgesetzte Bereich in der Mitte dient der angesprochenen Öffnung zum Verknoten einer Kordel. Diese können darin problemlos zusammengeführt werden.

Beleg für das intuitive Design ist die abgehobene Form der benötigten CR123 Batterie. Darunter verbrigt sich natürlich das entsprechende Fach für die CR123 Zelle.

Ein kleines Bild als Zugabe. Aufgenommen mit dem NV- Modus der Kamera.

Inbetriebnahme & Besonderheiten des S&S Precision Manta Strobe Light:
Durch Betätigen des An/ Aus- Tasters (gleichzeitig Batteriedeckel wie oben erwähnt) aktiviert man das IR- Licht. Hier hat S&S Precision eine schlaue Hilfe für den Operator eingebaut. Da das Manta Strobe für das Tragen auf dem Helm vorgesehen ist, befindet es sich außerhalb des Sichtfeldes des Bedieners. Das Manta startet im IR- Modus, daher kann die Aktivierung nicht wahrgenommen ohne den Helm bzw. das Manta Strobe vom Helm abzunehmen. Es müssten sonst Dritte für die Kontrolle herangezogen werden und es kann durchaus passieren, dass man niemanden sonst hat. Nach Betätigen des Tasters vibriert das Manta Strobe drei Mal. Diese Vibration ist geräuscharm und kann mittels Helm als Resonanzkörper gut wahrgenommen werden. Somit kann ohne fremde Hilfe die Inbetriebnahme vorgenommen werden.
Zum Wechseln in den Grünlicht- Modus müssen die beidseitig angebrachten Schalter gedrückt werden und zwar zusammen. Der Grund dafür ist eine Sicherheitsvorkerung. Die Notwendigkeit beide Schalter zusammen zu drücken verhindert ein unbeabsichtigtes Wechseln in den Grünlicht- Modus. Somit läuft man auch nicht Gefahr das sehr helle grüne Licht dem Gegner zu zeigen. Deswegen ist der IR- Modus auch der erste Betriebsmodus nach dem Akitivieren.
Ebenfalls erwähnenswert hinsichtlich der beiden Schalter ist die Bauform des Mantas. Diese befinden sich in einer Rundung. Man kann diese Rundung selbst mit Handschuhen ohne Sicht auf das Gerät gut finden und aktivieren.

Zur Veranschaulichung der Inbetriebnahme haben wir ein kleines Video auf YouTube für euch angefertigt, in dem die technischen Funktionen gezeigt werden.

Das denken wir über das S&S Precison Manta Strobe:
Kurz gesagt: Ein tolles Teil! Die Bedienung ist angenehm und leicht, nahezu selbsterklärend. Von der Funktion her entspricht das Manta dem VIP Light. Allerdings unterscheidet sich diese beiden Strobes. Das Manta ist primär dafür vorgesehen auf dem Helm angebracht zu werden- das VIP Light eher weniger, möglich ist es dennoch. Das Manta ist durch sein sehr geringes Gewicht anders als das VIP Light kein bisschen störend.

Seen in the sandbox:
Dieser NSW- Operator, glekleidet im nahezu regulären Stil mit Crye Precison AOR1 Combat Pants und Combat Shirt sowie LBT-6094 AOR1 Plate Carrier samt MLCS Pouches in MJK und Ops- Core FAST Ballistic Helmet in Digital Desert, trägt das Manta Strobe Light am Helm. Dieses befindet sich etwas atypisch auf der linke Seite, welche von der Form eher für die Beflaggung vorgesehen ist.

Ein weiterer NSW- Operator bzw. SEAL. Dieser trägt ebenfalls Crye Precision Combat Pants, allerdings in Multicam. Das Oberteil ist allerdings aus dem PCU- System stammend und der Level 2, also das Grid Fleece Longsleeve. Dieser SEAL trägt sein Manta Strobe auf der Counter Weight Pouch seines Ops- Core FAST Ballistic Helmet. Über dem Manta Strobe sieht man eine ESS NVG Profile Goggle.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: