Verfasst von: geartard | August 17, 2012

Gearvorstellung/ Battle Display #2: Ops- Core FAST Ballistic Helmet Setup

Wir reiten weiter auf der Welle rund um den Hirneimer. Ihr habt dieses Jahr von mir selbst bereits einen Artikel mit Impressionen über meinen TC- 2000 Gefechtshelm geliefert bekommen. Heute, nur wenige Monate später, gibt es ein neuen Helm mit neuem und altem Zubehör.

Das Darstellungsziel ist hier ebenfalls US Navy SEALs. Auch hier beginne ich zunächst mit der Auflistung der Einzelteile.

What’s on it?
– Ops- Core FAST Ballisitc Helmet
– First Spear Ops- Core FAST Helmet Cover
– WilcoX L2G05 NVG Helmet Mount
– AN/PVS-14 w/ Norotos Dual Dovetail TAH
– S&S Precision Manta Strobe Light
– EOG NVG Counter Weight Pouch
– 3M Peltor ARC Adaptor Kit
– Peltor ComTac II
– diverse Patches & IR Reflective Patch

Verglichen mit meiner voherigen Vorstellung habe ich hier deutlich weniger Anbauteile verwendet. Hier spare ich sowohl an der Illumination meines Nahbereiches wie auch an der Helmkamera. Letztere könnte ich problemlos auf einer Klettfläche platzieren. Zunächst ein paar Bilder, dann die Klärung von Details.

Übersicht:




Mit heruntergeklapptem AN/PVS-14.


AN/PVS-14 Setup:
Am Nachtsichtgerät befindet sich immernoch das Down Range Gear NRL-1. Dieses hat beim geziegten Setup allerdings keine Funktion, es stört den Betrieb aber auch nicht. Ich habe es nicht entfernt, da ich dazu jedes Mal den Kabelbinder kappen müsste. Dieser verbindet das NRL-1 mit dem AN/PVS-14. Diese Arbeit erspare ich mir. Ich nutze schließlich auch noch einen weiteren Helm.
Die mitgelieferte Schnur, welche die Schutzkappe gegen Verlust sichert, vom PVS-14 habe ich nun ersetzt. An deren Stelle habe ich nun ein Gummiband angebracht. Dieses spart Platz und Zeit, da es nicht erst in das weitere Gummiband geschlauft werden muss. Das Gummiband am Gehäuse hält nun lediglich die Schutzkappe, wenn das NVG in Betrieb ist. Allerdings scheint das Gummiband im Laufe der Zeit langsam einzureißen.
Für die WilcoX Mount ist die seitliche Montageverstellung des Dual Dovetails nicht erforderlich bzw. diese passt nicht in den Mount Arm. Ich habe daher die Positionierung, verglichen mit meiner ersten Vorstellung, geändert.


IFF:
Hier nutze ich die „snail“, das S&S Precision Manta Strobe, als active IFF device und als passive device einen IR- Reflektor Patch. Hierzu sind nicht viele Worte erforderlich.




Communications Setup:
Hier nutze ich das 3M Peltor Adaptersystem für das ComTac II. Einen Guide zum Umbau findet ihr hier. Dieses System hat erhebliche Vorzüge gebenüber dem normalen System- Es bereitet nämlich keine Kopfschmerzen. Durch das Adapterkit sinkt der Druck auf den Schäden recht angenehm ab.

Die fehlende Kamera?
Mein Ziel war es die ContourHD am ARC- Rail zu befestigen. Hierzu gibt es von Ops- Core einen eigens dafür angefertigten Adapter. Allerdings passt dieser nicht zusammen mit dem 3M Peltor ARC Kit auf die Schiene. Daher habe ich zugunsten der Kommunikation die Dokumentation zurückgefahren. Sollte mich die Filmlust dennoch übermannen, kann ich jederzeit eine Klettfläche zur Montage der ContourHD nutzen.

Mit einem abschließenden Bild beende ich mich meine Vorstellung.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: